Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

(Stand 20.04.2020)

 

Angebot der Bundesagentur für Arbeit: Berufsberatung für Schüler der Abschlussklassen

 

Die Agentur für Arbeit hat uns darüber informiert, dass eine Telefonhotline eingerichtet wurde, unter der die Schüler insbesondere der oberen Klassen und deren Eltern sich zu Fragen der Berufsorientierung und Ausbildungsvermittlung beraten lassen können.

In der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr stehen die Berufberaterinnen und Berufsberater täglich unter der Rufnummer 0391/ 2571210 zur Verfügung, um interessierten Schülern und deren Eltern Auskunft und Rat in Fragen der Berufsfindung anzubieten.

 

 

Ausbildungsatlas online

 

Alle Schülern in den Abschlussjahrgängen, die vielleicht noch nicht so genau wissen, wie es nach der Schule für die weiter geht, möchten wir an dieser Stelle auf eine weitere Möglichkeit aufmerksam machen, sich über mögliche Perspektiven nach dem Schulabschluss zu informieren. Auf der Seite https://www.findcity.de/?m=stadt-magdeburg-ausbildungsatlas-39090za  findet man den Ausbildungsatlas für unsere Region. Man kann auch online darin recherchieren und erhält Hinweise zur Bewerbung, dem Auswahlverfahren und kann sich verschiedene Berufbilder anschauen.

Vielleicht nutzt ja der eine oder andere von euch die Zeit, die er eh zuhause verbringen muss und kommt so seinem Wunschberuf ein Stückchen näher?

 

 

Ersatzangebot für den Girl`s/ Boy´s Day

Da der Girl´s bzw. Boys´Day in diesem Jahr aus den bekannten Gründen entfallen mussten, hat man seitens des Landes nach Möglichkeiten gesucht, den Schülerinnen und Schülern trotzdem die Möglichkeit zu geben, sich zumindest auf digitalem Wege ersatzweise über verschiedenste Berufe zu informieren, auch wenn dies natürlich die direkte Anwesenheit in einem Betrieb mit der Möglichkeit, auch Fragen zu stellen und selbst tätig zu werden, nicht ersetzen kann.

 

Hier der Link für die Mädels: Er führt zu einer Seite, auf der sich die Schülerinnen über Berufe informieren können, in denen immer noch mehr Männer als Frauen arbeiten:

 

https://www.girls-day.de/maedchen/mediathek/traumberufe

 

Für die Jungen haben wir den folgenden Link:

 

https://www.boys-day.de/jungen/videos/berufevideos

 

Folgende Unternehmen bieten weiterhin digitale Girls'Day-Angebote an: Vielleicht habt ihr ja Lust und Zeit, mal über den Tellerrand zu schauen und etwas Neues zu probieren?

 

Fraunhofer SIT
Wer spielerisch kleine Roboter programmieren lernen möchte, kann sich im Open Roberta Lab des Fraunhofer IAIS anmelden – es macht Spaß und ist kostenlos.

https://roberta-home.de/lab

 

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Wir beteiligen uns auch am Girls'Day digital: Wir stellen eine unserer Wissenschaftlerinnen, die sonst durchs Labor geführt hätte, im Interview vor und liefern ein paar Links und Ressourcen rund ums Thema Frauen in der Forschung.

https://www.ikts.fraunhofer.de/de/blog/girls-day-virtuell-am-fraunhofer-ikts-im-gespraech-mit-einer-wissenschaftlerin.html

 

Komm, mach MINT.

Experimente für zu Hause:

https://www.komm-mach-mint.de/experimente

https://www.komm-mach-mint.de/schuelerinnen/forschen-at-home

Für jüngere Mädchen:

http://www.zauberhafte-physik.net

 

Make up your MINT

Hier kann man immer und auch von Zuhause mitmachen:

https://make-up-your-mint.de/kurs-1-wundersame-3d-welten-mit-blender

 

Die intoMINT 4.0 App geht auch immer und überall – da läuft sogar eine Challenge, bei der Mädchen ab der 8. Klasse experimentieren, tüfteln und Punkte sammeln können.

https://www.intomint.de/intomint

 

Schultheatergruppe besucht Magdeburger Opernhaus

Die Theatergruppe besuchte das Magdeburger Opernhaus beim Tag der offenen Tür. Dabei konnten wir mit der Hebebühne die große Bühne mal von oben sehen, Johannes durfte sogar die Lichttechnik übernehmen und Michelle sorgte für einen Einzelauftritt von Till Eulenspiegel. Beim Kostümverkauf wurde unsere Gruppe fündig und stellte schon mal eine kleine Kostümauswahl für unser eigenes Stück zusammen. Die Proben starten im Oktober und die Premiere gibt es am 12.Dezember.

 

 

Besuch_bei_den_Profis Besuch_bei_den_Profis Besuch_bei_den_Profis

 

Hoffest 2019 in Gommern - Wir waren wieder dabei

Auch beim 13. Gommeraner Hoffest halfen wieder viele engagierte Schüler mit, um den Bastelstand zu betreuen und ein kleines Showprogramm auf die Bühne zu bringen.

Ein großes Dankeschön geht an Samantha aus der 5a, Fabienne und Stevie aus der 5b, Bianca aus der 6a, Lisa, Michelle, Samentha, Chelly, Jamy, Sarah und Quentin aus der 6b, Josi, Ninja und Jana aus der 7a, Cassandra aus der 8a sowie Sina aus der 8b. Gemeinsam mit Frau Scheibe und Frau Koczak präsentierten diese Schüler unsere Schule von ihrer kreativen Seite.
Der Dank geht auch an die fleißigen „Vorbastler“ aus der 7b und 9a sowie Frau Lücke.

 

Hoffest Hoffest Hoffest Hoffest

Besuch in der Textilwerkstatt in Magdeburg

textilwerkstatt_(1).jpg

Sechs Schülerinnen besuchten gemeinsam mit Frau Scheffler von der Kulturwerkstatt und Frau Koczak die Textilkünstlerin Barbara Zippelnin Magdeburg. Dort angekommen durften wir gleich mit der praktischen Arbeit loslegen: Stoff abbinden, dabei vielleicht sogar Murmeln oder Röhren en arbeiten und dann in das kräftige Indigo-Blau tauchen. Erstaunlicherweise entstanden dabei grüne (!!!) Tücher, welche sich erst an der Luft - wie durch Zauberhand - blau verfärbten. Mit viel Spaß, aber auch Geduld (und leckeren Kuchen) entstanden nach 3 Stunden Arbeit beeindruckende Kunstwerke.
Am 5. Juni dürfen nochmal sechs Schüler dort „blau machen“. Anmeldungen gerne bei Frau Koczak.

 

Textilwerkstatt Textilwerkstatt Textilwerkstatt Textilwerkstatt

 

Auch in diesem Jahr ein Highlight für Tänzer und Gäste - der Tanzstundenball

Der Tanzball unserer Schule unter Leitung von Herrn Hoff war auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Highlight. Unterstützt wurde er in diesem Jahr bei der wöchentlichen Tanzstunde von Frau Bußmann. Die 26 Debütanten demonstrierten ihr tänzerisches Geschick und legten im chicen Outfit eine flotte Sohle aufs Parkett. Als Dankeschön für „ihren“ Tanzlehrer gab es im Anschluss ein kleines Theaterstück. Ein leckeres Büfett, viele tolle Showeinlagen und ein ständig gefülltes Tanzparkett rundeten den wirklich gelungenen Abend ab.

 

Tanzball_2019  Tanzball_2019 Tanzball_2019 Tanzball_2019

Herausforderung der anderen Art- Teamtraining im Seilgarten in Magdeburg

Unsere beiden 6. Klassen sowie die 8a genossen einen spannenden Tag im Zentrum für soziales Lernen in Magdeburg. Unsere Mutigsten wagten sich mit Unterstützung ihrer Mitschüler in schwindelerregende Höhen. Hier konnte wirklich jeder zeigen, was in ihm steckt.

 

Teamtraining Teamtraining Teamtraining Teamtraining Teamtraining Teamtraining

 

 

„SiGn – Stark im Ganztag“

Am Mittwoch, dem 26. September, war es endlich soweit. Die Auswertung des Wettbewerbes „SiGn – Stark im Ganztag“ fand in Halle statt und ein Team unserer Schule war eingeladen. Begonnen hatte der Wettbewerb vor einem Jahr. Damals hatte sich ein Schülerteam um Jacky und Maxi (aus der damaligen 10a) mit einem Film für diesen Wettbewerb angemeldet. Im März besuchte uns dann einen Tag lang eine Jury.
Und nun war es soweit. Leoni, Lukas, Sina, Frau Voigt und Frau Koczak fuhren nach Halle und erlebten einen Tag, der gefüllt war mit großer Wertschätzung und vielen neuen Schulideen, die sie auch bald dem Schülerrat vorstellen wollen.
Mit einer Urkunde, zwei Musikboxen und einer tollen, motivierenden Schulvorstellung endete dieser ereignisreiche Tag, der einfach Mut und Lust machte, weiterhin aktiv zu bleiben und gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern Neues zu wagen, um Schule so zu gestalten, dass alle „Bock auf Lernen“ haben.

 

SiGn SiGn SiGn SiGn SiGn

Schüler unserer Schule tragen zu Gelingen des diesjährigen Weihnachtsmarktes bei

Unsere Schüler bereicherten den Gommeraner Weihnachtsmarkt mit einem tollen Programm aus gespieltem Gedicht und drei Tänzen.

Diese wurden gezeigt von den Tanzkindern von Frau Bußmann, der Tanzgruppe von Leoni, Enya und Mary sowie den Mädchen, die erst am Samstag in unserer Aula, zusammen mit Caro vom DanceComplex MD, in einem zwei-stündigen Workshop diesen Weihnachtstanz entwickelt hatten. Das Publikum und auch wir selbst waren total begeistert!

 

Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt  Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt

Ein bisschen Oscar- Feeling

Jedes Jahr im Sommer finden ja bekanntlich die Projekttage an unserer Schule statt. In diesem Sommer hat ein Team aus 18 Schülern gemeinsam mit dem Schauspieler Oliver Ewy wieder einen tollen Film gedreht- „Schneewittchen 2.0“. Das Ergebnis hat uns selbst so begeistert, dass wir uns einfach mal beim Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt beworben haben.
Das taten mit uns insgesamt 89 Teams. Davon wurden 8 nominiert. Und wir gehörten dazu!
Am Sonntag war dann die feierliche Auszeichnung im Magdeburger Schauspielhaus. Es war einfach toll, unseren Film auf dieser riesigen Leinwand zu sehen und dann fast wie bei einer Oskar-Prämierung selbst auf der Bühne zu stehen.
Die Premiere unseres Filmes gibt es übrigens am Donnerstag, dem 6.Dezember, 18 Uhr - direkt im Anschluss an unser Weihnachtstheaterstück „Maria & Josef - Die Weihnachtsgeschichte ein bisschen anders“. Wir freuen uns auf ganz viele neugierige Zuschauer.

 

Jugendvideopreis Jugendvideopreis Jugendvideopreis

 

Inzwischen eine gern gepflegte Tradition: der Herbst- Einsatz im Heidegarten

Mit einer kleinen Auswahl an fleißigen Helfern arbeiteten wir auch beim 14.Heidegarteneinsatz fleißig mit. So wurden Zaunpfähle gesägt und wetterfest angekohlt. Die Beete aufgefrischt und Samen für das nächste Jahr gesammelt. Auch uns „Stadtwappen“ erhielt den letzten Herbstputz vor dem Winter. Das Insektenhotel wurde mit neuen Materialien bestückt, damit die kleinsten Lebewesen es auch in der kalten Jahreszeit gemütlich haben. Für unsere eigenen Wohlfühlmomente sorgten die leckere Mittagsversorgung und natürlich auch wieder Schubkarrenfahrten ;)

Kreative Ferien...

... gab es in diesem Jahr für etwa 30 Schüler unserer Schule. An vier Tagen vollendeten wir das Graffiti-Kunstwerk an der Eintracht-Sporthalle – und zwar das „volle Programm“ mit Vorbereitung des Untergrundes, farbigen Grundieren und dann dem heiß ersehnten Höhepunkt: dem Graffiti-Workshop. Unterstützt wurden wir dabei von dem kanadischen Sprayer Yves Paradis, der AWO und dem Gommeraner Jugendklub.
Es war echt eine tolle Zeit mit vielen kreativen Ideen, leckerem selbst gekochten Mittagessen, echten Sprayer-Tipps und einem (wie wir finden) tollen Ergebnis.

 

Graffiti Graffiti Graffiti Graffiti Graffiti Graffiti Graffiti

Bei bestem Wetter und bester Laune: der Street- Day 2018

Bereits zum 3. Mal fand am 20.September der Street-Day aller drei Gommeraner Schulen am Volkshaus statt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir zusammen mit insgesamt etwa 700 Schülern an 27 verschiedenen Stationen Wissenswertes zum Verhalten im Straßenverkehr, zu Alkohol und Drogenmissbrauch, aber auch zu gesunder Ernährung, Bewegung sowie über Liebe und Toleranz erfahren.
Ein großes Dankeschön geht an die Schüler der 10. Klassen, die verschiedene Stationen selbständig betreuten sowie für die leckere Versorgung sorgten.

 

"Wunderbare" Kunstolympiade

„Wunder" - das ist das Thema der diesjährigen Kunstolympiade. Auch in diesem Jahr saßen wieder mehr als 60 Schüler aus allen Klassen zusammen und gestalteten kleine kreative Wunderwerke. Diese wunderbare Atmosphäre beflügelt viele zu mehr als einem Bild. Besonders beeindruckt waren die jüngeren Schüler wieder von den Bildern, die am Tisch der Zehntklässler entstanden.
Am Donnerstag beim Elternsprechtag kann dann jeder alle entstandenen Kunstwerke bestaunen und natürlich auch bewerten, denn schließlich ist es ja eine Olympiade. Die Sieger werden dann bei der Schülerversammlung im Dezember geehrt.

 KunstolympiadeKunstolympiade Kunstolympiade Kunstolympiade

Hoffest 2018: Wenn das Wetter ausnahmsweise nicht mitspielt

hoffest.jpg

 

Das 12. Gommeraner Hoffest hätte sooo schön werden können. Die Bastelarbeiten waren vorbereitet. Erste Moosmännchen, Filzeulen und bunte Sandflaschen entstanden unter Anleitung unserer Schüler gemeinsam mit Frau Lücke, Frau Bußmann und Frau Koczak. 18 Schüler des Theaterkurses führten einen Sketch zum recht naheliegenden Thema Schulalltag auf. Und auch die Tanzgruppe von Leoni, Enya und Mary gab ihr Bestes. Leider wurde am Nachmittag der Regen so stark, dass das Fest vorzeitig beendet werden musste. Aber im nächsten Jahr sind wir wieder dabei und dafür hoffen wir auf einen goldigen Herbsttag.

 

Run auf den Back- Kurs!

Das „große Backen“ gibt es nicht nur im Fernsehen, sondern in diesem Schuljahr auch wieder als Ganztagsangebot in unserer Sekundarschule.
Insgesamt 21 begeisterte Mädchen und Jungen aus sechs verschiedenen Klassen haben am Donnerstag, den 30.08.2018, das Hauswirtschaftskabinett zum BACKEN aufgesucht. Schweren Herzens musste Schulsozialpädagogin Nicole Voigt die Bäckermannschaft in zwei Gruppen teilen, so dass die zweite Gruppe erst im zweiten Schulhalbjahr an der Reihe ist.
Für die verbliebenen 10 Schüler ging es nach einer ausführlichen Lagebesprechung ans Backen. In teils lebhafter Teamarbeit und lockerer Atmosphäre wurden in Kleingruppen drei Muffin- Rezepte ausprobiert und im Anschluss gemeinsam bis auf das letzte Stück verzehrt. Die Schüler haben dabei aber nicht nur an ihr eigenes Wohl gedacht, sondern auch an das unserer Reinigungskräfte, unserer Schulsachbearbeiterin und ja- auch ein paar Lehrer wurden mit ihren Toffifee-, Himbeer- und Blaubeermuffins verzaubert.

 

 

Backkurs Backkurs Backkurs Backkurs Backkurs Backkurs Backkurs

Für die 7a hat sich das Nicht-Rauchen gelohnt!

Im letzten Schuljahr haben wir, die Klasse 7a, zum zweiten Mal am Nichtraucherwettbewerb „Be smart- don´t start“ teilgenommen. In der Gewinnauslosung des Wettbewerbs waren wir dabei und haben einen Besuch im Magdeburger Zoo mit einer Zooführung gewonnen.
Diesen Preis haben wir gleich zu Beginn dieses Schuljahres eingelöst. Bei schönem Wetter sind wir nach Magdeburg gefahren und durften hinter die Kulissen des Tierparkes schauen und haben während der Führung viel über einige Tiere des Zoos (z.B. über Tapire, Leoparden, Tiger, Rothunde, Hyänen, Elefanten, …) erfahren.
Dabei hat uns das Schicksal der Sibirischen Tigerkatze „Stormi“ besonders berührt. Die Tigerin wurde während des schweren Sturmtiefs „Paul“ am 22.06.2017 geboren und musste per Hand von einer Tierpflegerin aufgezogen werden. Leider wird Stormi nicht in Magdeburg bleiben, sondern wird bald in einem englischen Zoo leben.
Dieser Ausflug war für uns ein schönes Erlebnis und wir haben den Tag sehr genossen.
In diesem Schuljahr werden wir uns wieder an dem Wettbewerb „Be smart- don't start“ beteiligen, denn keiner von uns will anfangen zu rauchen.
Vielleicht haben wir auch wieder Glück und sind bei der Gewinnauslosung dabei.

 

Zoobesuch_Be_smart Zoobesuch_Be_smart Zoobesuch_Be_smart

 

Unser ganz spezieller Beitrag zum 40. Gommeraner Seenlauf

Unsere Tänzer motivierten die 440 Läufer des 40. Gommeraner Seenlaufs mit Tanzeinlagen und laut starkem Jubel. Das zauberte den Läufern, die zum Teil bereits 7 km zurückgelegt hatten, ein Lächeln ins Gesicht. Viele klatschten den Kindern sogar Beifall und bedankten sich während des Laufens für ihre Unterstützung.

 

 

 

Wenn Theater beeindruckt

theater10_rami_aus_syrien.jpg

„Krieg. Stell dir vor, er wäre hier.“ - so lautet der Titel des Ein-Mann-Theaterstücks, welches Schauspieler Carsten Faseler in den 10. Klassen mit beeindruckender Power ins Klassenzimmer brachte. Keiner will und kann sich vorstellen, dass Krieg in Deutschland ausbricht. Doch genau dieses Szenario konnten wir Zuschauer miterleben - die Angst des Flüchtenden, die Lügen gegenüber Freunden und Feinden, den Hunger, das Gefühl der Wertlosigkeit und die Heimatlosigkeit. … Zum Glück „alles nur Theater“. Das dies für einige Menschen jedoch der Alltag ist, erzählte uns zwei Tage später Rami, der im wahren Leben aus Syrien geflüchtet ist. Beeindruckend war die Herzlichkeit, die der 27-jährige sich erhalten hat, obwohl er so viel Schlimmes gesehen hat. In seiner Heimat Syrien war Rami als Barkeeper tätig. Hier in Magdeburg hilft er in der AWO anderen Flüchtlingen beim Kennenlernen der neuen Heimat. - Wenn der Krieg vorbei ist, will er auf jeden Fall zurück nach Syrien und helfen, dieses ehemals genauso moderne Land wie Deutschland wieder aufzubauen. Begeistert hörten die Zehntklässler, dass Rami auch Fußball liebt und FIFA zockt. … Kurze Zeit später gab es auch schon die erste Verabredung zu so einem Spiel. Wir sind gespannt, wie es ausgeht.

Rekordverdächtiges Highlight - unsere Kunstolympiade!

Bereits zum 14. Mal fand an unserer Schule die Kunstolympiade statt. In diesem Jahr erhielten 71(!!!) Schüler eine persönliche Einladung. Sie malten, zeichneten, klebten und bastelten zum Thema: „Kontraste - Gegensätze ziehen sich an“. Es war faszinierend zu beobachten, wie planvoll und talentiert viele junge Künstler ans Werk gingen. Und blitzschnell verbreitete sich die Kunde von besonders gelungenen Kunstwerken. So standen die jüngeren Schüler staunend vor den Bildern der älteren. Am Donnerstag, dem 9. November werden nun alle Werke beim Elternsprechtag ausgestellt. Jeder (Eltern, Schüler, Lehrer, Gäste) kann dann Punkte vergeben. Die Bilder mit den meisten Punkten gewinnen. Dabei werden die Sieger getrennt nach Altersklassen ermittelt. Die Siegerehrung findet dann bei der nächsten Schülerversammlung am 4. Dezember statt.

 

 

 

Ausstellung „Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen“

Rechtsextremismus stellt eine Gefahr für Demokratie und Menschenrechte dar. Nicht nur die jüngsten Enthüllungen um die Taten der Terrorgruppe NSU verdeutlichen die Aktualität dieser Problematik. Dabei wird die Gefahr, die vom Rechtsextremismus ausgeht, meist weiterhin unterschätzt. Bei den Taten des NSU handelt es sich keineswegs um ein Randphänomen. Rechtsextremes Gedankengut ist vielfach in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt. In vielen Gegenden Deutschlands haben etliche Menschen unter rechtsextremen Alltagsterror zu leiden und meist wird Rechtsextremismus von den zuständigen Behörden nicht einmal registriert.
Die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung möchte daher über die verschiedenen Facetten des Rechtsextremismus aufklären. So heißt es im Teamerleitfaden der Friedrich-Ebert-Stiftung, die diese Ausstellung für Jugendliche und junge Erwachsene bereitstellt und an unsere Schule mit dem Angebot, diese auch hier vor Ort aufzustellen, herangetreten ist,
Vom 22.1.-26.1.2018 hat diese Ausstellung in der Sekundarschule „Fritz Heicke“ Station gemacht. Die Schüler der Sekundarschule und der Europaschule Gymnasium Gommern bekommen damit ein nicht alltägliches Angebot, sich mit dem Demokratiebegriff auseinanderzusetzen. Junge Menschen aus den 10. Klassen beider Schulen wurden am ersten Tag der Ausstellung als Teamer fit gemacht und führen seitdem ihre Mitschüler durch diese Ausstellung und diskutieren mit ihnen.
Viele Gedanken wurden ausgetauscht, etliche Standpunkte diskutiert und als Fazit können wir feststellen, dass es ein gelungenes Projekt ist und war. Danke für die Organisation und die Betreuung des Projektes durch die Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung und wir wünschen uns noch viele solcher gelungenen Ideen und Projekte an unseren Schulen.

 

Sekundarschule "Fritz Heicke"/ Europaschule Gymnasium Gommern


 


Vorboten der XXIII. Olympischen Winterspiele in Gommern:
8. Gommeraner Winterolympiade der Ganztagssekundarschule „Fritz Heicke“

von R. Müller und S. Hartwig

 

Was haben Gommern und Pyeongchang /Südkorea gemeinsam? In beiden Orten, werden Olympische Winterspiele ausgetragen. Nur mit dem Unterschied, dass in Gommern die zukünftigen Wintersportler noch für Olympia trainieren. Aber vielleicht schlummert ja ein Talent unter den Mädchen und Jungen der Ganztagssekundarschule „Fritz Heicke“. Wegen des Schneemangels und der kostenintensiven Schneekanonen wurde die 8.GWO (Gommeraner Winterolympiade) in die „Eintrachtsporthalle“ verlegt. 44 Schüler der Klassen 5a und 5b zeigten an sieben Winter- sowie zwei Fitnessstationen ihr Geschick.
Die Idee zur Durchführung hatte Steffen Hartwig, der als Schulsportkoordinator das Projekt erstmals 2011 mit dem Hort der „Weinbergstrolche“ in Gommern startete. Seit 2012 ist es ein fester Bestandteil der Sekundarschule „Fritz Heicke“ geworden. Gemeinsam mit Sportlehrer Rudi Müller organisiert er das jährliche Sportevent. Hinter dem Projekt „Winterspiele“ steckt nicht nur die sportliche Aktivität der Schüler. „Die sozialen Kompetenzen der Jungen und Mädchen stehen im eigentlichen Fokus“ weiß Steffen Hartwig. „Gerade in der heutigen multimedialen Welt ist Sport im Team enorm wichtig. Toleranz, soziale Umgangsformen und ein starkes Miteinander sind Parameter bei diesem Projekt.“ Wie sich die Gruppe zusammensetzen wird, wissen die Schüler am Anfang nicht. Sie losen sich selber, einer aus 5 Mitgliedern bestehenden Gruppe zu. „Durch das Losverfahren müssen sich die Kinder als Gruppe organisieren, auch wenn sie vorher nicht befreundet waren. Zum anderen sollen sie überlegen, wer von ihnen in welcher Disziplin an den Start geht“ erklärt Steffen Hartwig den Hintergrund des Wintersportprojektes 8.0.
„Die Fünftklässler dürfen die Stationen vorher testen und dann in der Gruppe auswählen. Jedes Gruppenmitglied muss sich am Ende mindestens in 4 Stationen einbringen“ betont Sportlehrer Rudi Müller. Er ist begeistert von dem Projekt und organisiert den technischen Ablauf. Ob beim Bob fahren, beim Skispringen, Rodeln, bei der Biathlonstaffel oder beim Eisschnelllauf, der Spaß kommt nie zu kurz. Neben den Olympischen Stationen wurden zwei Fitnessstationen (Seilsprung und Speedbounce - Station) eingebaut. Beim Speedbounce musste der Athlet auf einer Matte 15 Sekunden lang Wechselsprünge über einen 20 Zentimeter hohen Softkeil machen. Das war eine neue Disziplin, die aber sehr viel Zuspruch fand.
Mit Neugier blickten die Fünftklässler indessen immer einmal auf die Zwischenstände und konnten kaum die Siegerehrung erwarten. Alle Mädchen und Jungen erhielten eine Teilnehmerurkunde Die drei besten Teams wurden zusätzlich mit olympischen Medaillen geehrt. Am Ende siegte kurioserweise das Team 1 vor dem Team 2 und Bronze sicherte sich Team 3.
Die Leitung der Stationen lag in Regie der Schüler aus den Klassen 8 und 10. Sie überzeugten mit Kompetenz und Sachverstand und trugen so zum guten Gelingen bei.

 

Auf den Spuren von Katharina der Großen

Jeder weiß, dass Katharina die Große eine der mächtigsten und bedeutendsten Persönlichkeiten des 18. Jahr-hunderts war. Nur wenige wissen, dass die russische Zarin vor ihrer Abreise nach Russland ihre Kindheit in Zerbst verbracht hat. Um mehr über Katharina die Große und über das Leben ihrer Vorfahren zu erfahren, hat der Russischkurs 9a/b am 13.09.2018 das Zerbster Schloss besichtigt. Während der Führung im Schloss haben wir viel Neues erfahren: wie das Schloss vor der Zerstörung in dem zweiten Weltkrieg aussah, wie die Zimmer benutzt und eingerichtet wurden, wie der Alltag im Schloss gestaltet war. Des Weiteren konnten wir viele interessante Einblicke in das Leben der Zarin gewinnen. Das war ein wundervoller Ausflug.

 

zerbst_russisch_hp.jpg

Verabschiedung unseres Hausmeisters

Im Namen aller 279 Schüler verabschiedete unser Schülerrat unseren „kleinen“ Hausmeister Herrn Schröder mit Rosen.
Als Dankeschön für seinen unermüdlichen Fleiß und seine vielen pfiffigen Ideen beim Reparieren von Türen, Lampen, Lochern,... unterschrieben alle Schüler ein Gruppenbild. Herr Schröder hatte dies wirklich nicht erwartet und war sichtlich gerührt.

 

abschied_schroeder_hp.jpg

Auszeichnungsveranstaltung "Stark im Ganztag" in Magdeburg

auszeichnung_ganztag_juni_2019.jpg

Bei der in Magdeburg stattfindenden landesweiten Auszeichnungsveranstaltung wurden auch fünf Schüler unserer Schule für ihr Engagement im Ganztag als Kursleiter ausgezeichnet: Laura Oberlatz, Maxima Weidner, Denise Köppe, Alexander Jahn und Paul Grassing

 

 

Wir waren mit dabei- Stadtfest in Gommern

Auch in diesem Schuljahr bereicherte unsere Schule das Stadtfest der Gommeraner Einheitsgemeinde. Die 8a und Frau Lücke verkauften bei hochsommerlichen Temperaturen selbst gebackenen Kuchen und Kaffee. Jannika und Kristin sangen mit Frau Arndt-Robra im Chor. Die Tänzer von Frau Bußmann rockten mit vier Choreografien die Bühne und die Theaterleute von Frau Koczak präsentieren zwei Sketche. Anna, Lene und Nathalie begeisterten das Publikum mit ihrer Interpretation des Songs „Riptide“ von Vance Joy.
Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden.

 

Stadtfest

Ein aufregender und spannender Tag in Berlin

Die Moderatorin Barbara Schöneberger einmal live erleben? Das konnten wir am 4.6.2019 zur großen Jubiläumsfeier der Deutschen Kinder und Jugend Stiftung (DKJS) in Berlin.
Die DKJS feierte im Schlossgarten Bellevue ihren 25. Geburtstag und wir durften dabei sein. Seit einigen Jahren arbeiten wir eng mit dem Bereich „Ganztägig lernen“ zusammen, so dass wir für unser Engagement im Ganztagsbereich ausgezeichnet wurden. Neben der Geburtstagsparty, auf der unsere Familienministerin, die Frau unseres Bundespräsidenten u.v.m. zugegen waren, haben wir auf dem Fußweg vom Hauptbahnhof zum Schloss das Bundeskanzleramt, den Reichstag und das Brandenburger Tor „besichtigt“. Das Wetter betörte uns mit über 30 Grad und da war es ein Segen, dass wir auf dem Fest kostenlos essen und trinken konnten, was das Herz begehrte. Sogar Insekten gab es beim Stand „Mikrokosmos“ zu verkosten. Nach einer wahrlich „heißen Party“ mit verschiedenen musikalischen Showeinlagen und einem verspäteten Zuganschluss waren wir kurz vor 22.00 Uhr glücklich und erschöpft zurück am Hauptbahnhof Magdeburg.

Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt Berlinfahrt

 

PotRacer

Zum ersten Mal beteiligte sich unsere Schule an einem MINT-Wettbewerb. Zu „MINT“ gehören alle naturwissen- schaftlichen Fächer sowie Mathe, Informatik und Technik. Und genau hier waren Erfindergeist und Kreativität gefragt. Es galt ein maximal A4-großes Fahrzeug zu entwerfen, welches möglichst weit von einer Rampe hinunter rollt. Beteiligen konnte sich jeder. Bei uns waren es acht Schülergruppen der 7. Klassen. Im Vorausscheid an unserer Schule rollte der „Zerstörer“ von Lukas, Niklas und Lucien mehr als 11 m weit. Leider gelang dies am Freitag, als es um den Sieg im Jerichower Land ging, nicht noch einmal. Die Jungs, die die Räder ihres Autos extra nochmal bearbeitet hatten, blieben diesmal unter 10 m. Damit belegten sie Platz 4. Dahinter folgten „Die Kiste“ und „Das Bananenmobil“ - zwei weitere coole Karren unserer jungen Techniker. Die Schüler und Herr Winkelvoß waren zwar etwas enttäuscht, hatten aber schon viele guten Ideen für den nächsten MINT-Wettbewerb, der mit leckerer Pizza und Eis ausklang.

PotRacer  PotRacer PotRacer PotRacer

 

Bunt statt braun!

Zur Zeit ist immer wieder von Zerstörungen durch die Jugendlichen zu lesen. Aber das „unsere“ Jugend auch anders kann, sieht man bei unserem kleinen Kunstprojekt „Bunt statt braun“, bei dem eine verunreinigte Wand kurzerhand einen bunten Anstrich erhielt.

 

Bunt Bunt Bunt Bunt

Unsere Bundesjugendspiele 2018

Viel Spaß und noch mehr Stimmung herrschten auf dem Sportplatz unserer Schule am Dienstag, dem 4. September. Unter Mitwirkung aller Klassen konnte auch dieses Jahr ein positives Fazit gezogen werden. Alle haben bei bester Witterung sowohl die Wettkämpfe als auch das soziale Miteinander genossen.
Hervorzuheben sind die Staffelläufe der einzelnen Klassenstufen, die jeweils ihr Bestes gaben und durch eine lautstarke Unterstützung der Mitschüler regelrecht ins Ziel getragen wurden.
Die Sportlehrer möchten sich bei allen bedanken, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben. Dies gilt zum einen für die Stationsleiter und deren Helfer als auch für alle Schülerinnen und Schülern unserer Schule.

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2018 an unserer Schule

Mädchen

 

AK Ball Kugel 50/ 100m Weitsprung Punkte gesamt
10.-11

Amelie Beck/ 6b:

36 m

 

Amelie Beck/ 6b:

8,1 s

Jill Schöppler/ 5b:

3,60 m

Amelie Beck/ 6b:

1190 Punkte

12-13

Emiliy Engel/ 6a: 35m/ 80g- Ball

Nathalie Böttge/

7a: 26 m 200g- Ball

Fiona Schütze/

8c: 6,95 m

Maja Mischke/ 7b

Nathalie Böttge/ 7a: 7,61 s

Maja Mischke/ 7b:

3,85 m

Nathalie Böttge/ 7a:

1167 Punkte

14-15

Ana Radescu/ 6b:

36 m

Pia Schäfer/

10a: 8,54 m

Johanna Roloff/ 8b: 15,31 s

Johanna Roloff/8b:

3,98 m

Ana Radescu/ 6b:

1130 Punkte

16-17   Maja Rothäuser/ 10a: 6,68 m

Josephine Horn/ 9b: 15,41 s

Josephine Horn/ 9b: 3,83 m Josephine Horn/ 9b: 1046 Punkte

 

Jungen:

 

AK Ball Kugel 50/ 100 m Weitsprung Punkte gesamt
10.-11

Leon Erkenberg/

5a: 34 m

 

Oliver herold/

5b: 8,34 s

Oliver Herold/

5b: 3,75 m

Oliver herold/ 5b:

921 Punkte

12-13

Sean Brendemühl

Fabian Zimmer-

mann/ 6b: 40 m

Paul Grassing/

7a: 7,85 m

Luca Kidzuhn/

8a: 7,7 s

Tyler Junge/

7a: 3,99 m

Sean Brendemühl/

6b: 1041 Punkte

14-15  

Toni Kaczor/

8a: 9,15 m (3 kg)

Luca Hoffmann/

9b: 9,85 m (4kg)

 

Pascal Tuchen/

9b: 12,71 s

Maurice Deckert/

9a: 4,96

Luca Hoffmann/

9b: 1408 Punkte

16-17  

John Jordan/

9b: 11,84 m

John Jordan/

9b: 12,4 s

Chris Ponto/

9a: 5,02 m

John Jordan/

9b: 1557 Punkte

 

Wettbewerbsbeitrag unserer Schule gewinnt bei Jugendvideopreis Sachsen- Anhalt 2019!

jugendvideopreis_verleihung.jpg

Mit dem diesjährigen Wettbewerbsbeitrag "Anna" gewann die Projektgruppe "Film und Schauspiel" unserer Schule den Jugendvideopreis der Kinderjury. Glückwunsch dazu allen Beteiligten, die mit viel Engagement und tollen Ideen zum Gelingen dieses Films beigetragen haben!

Hochsprung mit Musik 2019

hochsprung_musik_2019_1.jpg

 

Ein inzwischen traditionsreicher Wettkampf ging in die nächste Runde. Am Mittwoch, dem 13.11.2019, fand in der Sporthalle unserer Schule zum neunten Mal die sportliche Veranstaltung „Hochsprung mit Musik“ statt.
Zum wiederholten Mal nahmen auch die Schülerinnen und Schülerder Grundschule "Am Weinberg" an dem Hochsprung–Meeting teil. Jeweils die besten Mädchen und Jungen der
4. Klassen haben sich für die Endrunde qualifiziert. In diesem Jahr begann der Wettkampf für alle Teilnehmer bereits um 9:30 Uhr
Eine andere Sporthalle und zusätzlich Musik aus den Boxen - das macht gute Laune und motiviert zu besonderen Leistungen. Die anfängliche Nervosität wurde rasch abgelegt und die meisten knüpften an die Leistungen und das bisher Gelernte an. Unterstützt und angefeuert durch Mitschüler und Betreuer erzielten die Jüngsten beachtliche Ergebnisse.
Anwesend waren außer der Grundschule auch Schülerinnen und Schüler der Europaschule Gymnasium Gommern, der Sekundarschule „Am Tierpark“ Staßfurt und Sportler unserer Schule, die seit Jahren regelmäßig zum Wettkampf erscheinen, weil es ihnen viel Freude bereitet, sich mit Gleichaltrigen, den Besten der Schulen unter diesen sportlichen Bedingungen zu messen.
So übersprangen bei den Dreizehnjährigen Angus Niemann von der EGG und Joshua Keller, bei den Zwölfjährigen Melvin Baacke und den elfjährigen Jungen Niklas Fabian jeweils von der Sekundarschule „Fritz Heicke“ Gommern die größten Höhen.
Bei den Mädchen glänzte vor allem Emma Heinrich von der EGG.
Unser Dankeschön geht an die vielen fleißigen Helfer unserer Schule: Judit, Laura, Leoni, Amelie, Dennis, Max, René, Linda, Enya, die Sportlehrerinnen und Sportlehrer, die ihre Schützlinge hierher begleitet haben.
Ein besonderer Dank gilt der Sparkasse Jerichower Land, die uns seit Jahren mit Sachpreisen für alle Altersklassen unterstützt.

 

hochsprung_musik_2019_2_hp.jpghochsprung_musik_2019_3_hp.jpg

Malern, um sich wohl zu fühlen

Wir, die Klasse 9b, haben in diesem Schuljahr einen neuen Klassenraum zugewiesen bekommen: den Raum 3.07. Da er schon recht renovierungsbedürftig aussah, haben wir uns gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Haumann entschlossen, den Raum so herzurichten, dass wir uns hier in den nächsten zwei Jahren wohlfühlen. Unsere Farbwahl fiel auf Blau. Da unsere Eltern von unserer Idee wussten und sie auch guthießen, hat sich Familie Bauer/ Felix entschlossen, uns die Farbe zu sponsern.
Letzte Woche am Freitag und Samstag war es nun soweit. Unter der Anleitung und Motivation von Herrn Felix verschönerten wir unseren Raum. Jetzt erstrahlt er in zwei verschiedenen Blautönen und wir fühlen uns sehr wohl.
Ein großes Dankeschön geht an Herrn Felix und Philipp Müller, die uns tatkräftig beim Malern unterstützten.

 

Renovieren Renovieren Renovieren Renovieren Renovieren

 

Informativer und aktiver Tag in Magdeburg - „Eine Stadt für alle“

schule_ohne_rassismus_2020_hp.jpg

Im Rahmen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" nahmen am Samstag, den 18.01.2020 von 11 bis 16 Uhr einige Schülerinnen der Sekundarschule „Fritz Heicke“ aus Gommern am Aktionstag in Magdeburg teil. Neben Informationsständen zu Asyl, Menschenrechten und Toleranz stellten sich hier einige Schulen vor, die auch Courage-Schulen sind. Sie informierten und aktivierten, „holten ab und nahmen mit“. Auf der Hauptbühne am Alten Markt eröffnete der bekannte Radiomoderator und Sänger Stefan Michme mit dem Schirmherr und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper diesen Aktionstag. Es wurde erklärt, was mit diesem Tag und mit dem Programm erreicht werden soll. Einige kurze Hintergrundinformationen zu Menschenrechtsverletzungen, Volksverhetzung, Ursachen von Krieg und Fremdenhass wurden umrandet von einem vielfältigen, künstlerischen, musikalischen und literarischen Programm. Teilweise wurden die Schüler selbst aktiv, teilweise hat man langfristig einige, regional bekannte Künstler und Musiker für diesen Tag gewinnen können. An den Ständen fertigte man Stoffbeutel und Button mit Slogans an, welche die Meinungsfreiheit zeigen, verdeutlichen und unterstützen oder man nahm an Quiz und Rätseln zu den jeweiligen Themen teil und konnte mit Spenden das Stolperstein- und Aufforstungsprojekt unterstützen. Das Highlight zur Aktivierung bildete ein Flashmob. Viele Schüler aus Grundschulen, Sekundarschulen und Gymnasien studierten zuvor daheim und in ihren Schulen durch eine Videobotschaft, welche zur Weihnachtszeit verschickt wurde, die Hiphop-Choreografie ein und zeigten diese. Selbst Zuschauer, welche die Schritte nicht kannten, wurden mitgerissen, angesteckt und aktiviert. Nebenbei konnte man sich so, gemeinsam mit dem Tanztrainier Nico Hilger warmtanzen. Ein rundum schöner und gelungener Tag in Magdeburg, der Hochachtung für die Organisation verdient. Wünschenswert wäre eine höhere Beteiligung, so wie wir sie bereits am 18. September letzten Jahres erfahren haben. (siehe diesen Artikel)

Auch beim 16. Mal ein Erfolg: der Heidegarteneinsatz

 heidegarten_11_2019.jpg

Der 16. Heidegarteneinsatz war wieder super erfolgreich. Von 53 Schülern (!), vier Lehrern sowie einigen Muttis, Omas und Schwestern wurden 400 Heidepflanzen gesetzt und Reitgras entfernt.




Datenschutzerklärung